Gewalt in 3D … und Farbe!

Ganz spontan möchte ich hiermit das Thema für den morgigen Abend festlegen.

Ich komme soeben aus der Kinovorstellung des 3D-Films „Avatar“. Anlässlich dessen möchte ich morgen einen improvisiserten Vortrag über 3D-Technik, den eben erwähnten Film und über den möglichen Einfluss der 3D-Technik auf die Filmkunst halten.

Im Anschluss daran bietet sich die Möglichkeit, von der Handlung von „Avatar“ zum Thema subjektiv/objektiver Gewalt und Freiheit überzuleiten. An dieser Stelle (sollten wir so weit kommen) plane ich vor allem eine Verteidigung dieses Begriffspars gegen Kritik der ‚Wahrheit‘.

Schliesslich sollten wir noch den Termin der ‚Schuhausstellung‘ bekanntgeben. Ein kleiner Hinweis: es wird der kommende Sonntag sein^^.

Advertisements

3 Antworten to “Gewalt in 3D … und Farbe!”

  1. Einen Vortrag über 3D TEchnik würde ich auch interessant finden. Doch bei der Besprechung des Films solltest du bedenken, dass nicht jeder den Film gesehen hat und von denen ein Teil ihn sehen will ein Teil dagegen gar nicht.
    Da halte ich es für sehr schwierig weder zu spoilern noch zu langweilen.

    • jonasveltens Says:

      Kein Problem, ich wollte den Vortrag eher auf Technik und Ästhetik fokussieren. Also nicht mehr Spoiler als im Trailer.

  2. Hoffentlich seid ihr jetzt keine Ökoterroristen geworden.
    Vermutlich hat Claudia inzwischen schon berichtet, dass wir beide am Sonntag leider keine Zeit haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: