Drei Worte zum Helden

Via „Perlentaucher“ habe ich in der Online-Ausgabe des „Merkur“ drei interessante Texte zum Begriff des „Helden“ gefunden:

Norbert Bolz: Der antiheroische Affekt

Ute Frevert: Vom heroischen Menschen zum »Helden des Alltags«

Jörg Lau: Pathos des Eigensinns – Zivilcourage und Heldentum

Ich finde alle Texte zumindest interessant, und in jedem Falle diskussionswürdig. Gleichwohl sind alle Texte unvollständig und somit auf ihre jeweils eigene Art einseitig.

Trotzdem würde es mich freuen, wenn ihr die Texte lesen würdet, um sie eventuell nach der letzten Schmitt-Sitzung, also übernächste Woche, zu besprechen.

Kommentare zu diesem Vorschlag sind erwünscht!

Advertisements

Eine Antwort to “Drei Worte zum Helden”

  1. […] Wir können dann auch besprechen, ob wir danach mit Hegel anfangen, oder uns vielleicht noch eine Sitzung lang mit dem Helden beschäftigen wollen (siehe unten). […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: